Hauptmenü
Besucher
Heute22
Gestern118
diese Woche491
diesen Monat2788
Gesamt316025

Wenn Sicherheitsvorschriften nicht beachtet werden


kommt es zu Unfällen die nicht sein müssen, wie nachfolgende Zeilen belegen:

Hallo Gerd ,

heute informierte mich der Präsident des KSV Ludwigslust-Parchim , Siegfried Warncke, dass es bei der Eröffnung des Stadt- und Schützenfestes am Sonnabend, den 02. Juni 2012, in Brüel einen bedauerlichen Zwischenfall beim aus diesem Anlass durchgeführten Kanonenschießen gab.

1 Person wurde am Arm ( tiefe Fleischwunde)verletzt und musste ins Klinikum Schwerin zur medizinischen Versorgung eingeliefert werden. Bei der verletzten Person handelt es sich um ein Mitglied der Brüeler SGi.

Die verletzte Person hatte sich vorschriftswidrig und unbemerkt vor die seitlichen Absperrungen begeben, um das Kanonenschießen zu fotografieren.

In der Ladung einer Kanone muss offensichtlich ein fester Gegenstand befindlich gewesen sein, der die Verletzung verursachte.

Staatsanwalt und Polizei haben sofortige Ermittlungen aufgenommen und die Kanone zur Untersuchung beschlagnahmt.

Lt. Aussage von S. Warncke haben die sofortigen Kontrollen der beteiligten Personen ,Genehmigungen, Beschusszeichen etc. durch Polizei und Behörde keinerlei Verstöße ergeben.

S. Warncke wird uns weiter informieren, wenn er neue Erkenntnisse hat.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">'+addy_text72153+'<\/a>'; //-->


Ps. In den Sicherheitsbestimmungen der IG "Dreispitz" ist klar formuliert, was zu beachten ist, denn es heißt dort:

3.2.6
Kartuschen dürfen nur zum Einsatz gebracht werden:

a) entsprechend der geprüften Schwarzpulvermenge vom Beschussamt
b) mit Mehl als Verdämmung (zulässige Menge ist zu beachten)
c) wenn Kartuschenhülle aus max. 2 Lagen Aluminiumfolie besteht.

3.2.8
Die gesetzlichen Bestimmungen für die Sicherheitsabstände sind in jedem Fall einzuhalten. Nach vorn 50 m, seitlich sowie nach hinten mind. 10 m.

Wir sind dazu angehalten diese strikt zu befolgen, damit wir auch weiterhin ungefährdet unsere Passion ausüben können!

IG "Der Dreispitz" -Traditionsvereine des 18. Jahrhunderts-